Theaterstücke


Am Anfang Sprachverwirrung und ein Pixelcode. Mit Entkörperung.Zwei.Null dann für den Retzhofer Dramapreis 2009 nominiert. Anschließend Teilnahme an Text trifft Regie, einem AutorInnenwettbewerb von uniT und Staatstheater Mainz, und Sieg. Also ebendort Debüt mit leben lügen lagern. Sprachforschung dank Stipendien des bm:ukk und der Stadt Wien. Suche mit Zyklop oder eine phantasmagorische Reise zum dunklen Firmament beendet. Außerdem Uraufführungen in der Garage X und im KosmosTheater.

Eingeladen zum Forum Junger AutorInnen im Rahmen der Theaterbiennale Neue Stücke aus Europa. Während dem Wartholz Aufenthaltsstipendium Fensterfummeln geschrieben und mit Wo verdammt ist Frau Wermes? begonnen. Eine nicht enden wollende Suche im Hamsterrad, unterstützt vom Peter Turrini-DramatikerInnenstipendium des Landes Niederösterreich und Ausbruchshilfe mit der Uraufführung 2015.

Stets parallel mit anderen als Dramatikerin entwickelnd und als Dramaturgin begleitend. Zuerst mit Jugendlichen und Kernzone100. Danach mit dem aktionstheater ensemble. Bisher Wir gründen eine Partei (2012), Werktagsrevolution (2013), Pension Europa (2014) und Riot Dancer (2015). Mit Pension Europa für den NESTROY Beste Off-Produktion 2015 nominiert.